Beratung  und Begleitung- 
Professionell und einfühlsam.

 

Von heute auf morgen kann Alles ganz anders sein.
Wenn sich eine belastende Lebenssituation einstellt und ein Leidensdruck entsteht. 
Die Gedanken sich nur noch im Kreis drehen und man selbst keinen Lösungsweg findet.
Weil man keine eigene emotionale Distanz hat, da man selbst betroffen ist.
Solche Situationen können entstehen
- bei familiären Konflikten und Beziehungsproblemen
- bei anstehenden Entscheidungen wie z. B. der beruflichen Neuorientierung nach           Arbeitsplatzverlust

- bei beruflichen Problemen
- bei Diagnosen von Krankheiten
- bei Verlust durch Trennung
- bei Verlust durch Tod eines Angehörigen

und vielem mehr.
Was ist psychologische Beratung?

In der Psychologie geht man davon aus, das im Entwicklungsprozess von Menschen Krisen ebenfalls notwendig sind.
Krisen sind Belastungen, bieten aber auch die Chance zu einer neuen Orientierung und positiven Weiterentwicklung.

Sie wirkt
- durch eine professionelle Gesprächsführung und einer professionell gestalteten Beziehung zwischen Beraterin (mir) und Klient (Ihnen)
- durch praktische Anleitung und Übung sowie
- durch Erleben neuer Erfahrungen.

Die/der Berater(in) und die zu beratende Person übernehmen dabei gleichermaßen Verantwortung für den Beratungsprozess.

Von der psychologischen Beratung ist die Psychotherapie zu unterscheiden, die bei der Heilung oder Linderung psychischer Beschwerden von Krankheitswert hilft; Psychotherapie ist damit eine Tätigkeit im Rahmen der Heilkunde - psychologische Beratung nicht.

Warum psychologische Beratung?

Sowohl Sie, wie auch ich, haben Wertvorstellungen, die mehr oder weniger stark voneinander abweichen können. 
Es gehört jedoch zu den ethischen Standards (m)einer Beratung
- dass nicht die Wertvorstellungen und Bedürfnisse von mir als Beraterin den Beratungsprozess bestimmen und
- dass ich als Beraterin auch solche Entscheidungen von Ihnen respektiere, die vielleicht meinen eigenen Wertvorstellungen widersprechen.
Deshalb ist die Beratung etwas anderes als Gespräche mit Ihren Freunden oder Verwandten, die oft einseitig Partei ergreifen oder ihren Standpunkt durchsetzen wollen.
Ich kann Ihnen unterstützend zur Seite stehen, geeignete Wege aus der Krise zu finden, unzureichende oder unbrauchbare Problemlösungsversuche zu korrigieren und bisher 
ungenutzte Potenziale herauszufinden und anzuwenden.

Wie läuft eine Beratung ab?

Das Erstgespräch

Nach einer Terminvereinbarung findet das sogenannte Erstgespräch statt.
Ich werde zunächst mit Ihnen Ihr Anliegen, den Anlass und die Motivation für eine Beratung besprechen.

Aufgrund der Beschreibung Ihrer Lebenssituation werde ich dann gemeinsam mit Ihnen entscheiden, ob eine Beratung sinnvoll ist oder eher eine Weiterverweisung z. B. an einen Psychotherapeuten in Betracht kommt.

Erscheint eine Beratung als geeignetes Mittel zur Bearbeitung Ihrer Situation, werden wir gemeinsam überlegen, welches die wichtigsten Themen für die weitere Beratung sind und diese nach Dringlichkeit ordnen.

Dann formulieren wir im Erstgespräch oder in einer der nächsten Stunden gemeinsam das Ziel der Beratung.

Schließlich vereinbaren und besprechen wir auch die Rahmenbedingungen und Regelungen für den weiteren Beratungsprozess:
- Fortsetzung der Beratung?
- Dauer der Beratung
- Häufigkeit/Frequenz der Sitzungen
- anfallende Kosten für die Beratung
- Pflichten des Beraters (Schweige- und Dokumentationspflicht)

Der eigentliche Beratungsprozess

Die Anfangsphase

Unsere Ziele in der 1. Phase sind:
- Sie sollten Ihre Anliegen und/oder Ihre Krise besser verstehen
- gemeinsam sollten wir kurzfristige Hilfen für Ihre drängendsten Anliegen finden


Die mittlere Phase

In der mittleren Phase, die die meiste Zeit in Anspruch nimmt, werden wir/Sie

- Ihre Anliegen und deren Ursachen zunehmend besser verstehen

- vielleicht bisher verdrängte Gefühle zulassen, durchsprechen und nutzen

- neue Verhaltensweisen kennen lernen, ausprobieren und dadurch neue Erfahrungen machen

- für Ihre Probleme und Konflikte Lösungen entwickeln oder

- lernen, mit nicht behebbaren Problemen und Konflikten in erträglicher Weise zu leben.


Die Schlussphase

 Im Erstgespräch oder in einer der ersten Beratungsstunden haben wir gemeinsam festgelegt, welche Ziele Sie erreichen wollen. 

Sie können u. a. an folgenden Kriterien feststellen, ob diese auch erreicht wurden:

- Sie haben (eine) Lösung(en) für Ihr(e) Anliegen gefunden bzw. Sie können mit dem Anliegen oder der Krise in erträglicher Weise umgehen

- Sie sind sich Ihrer eigenen Möglichkeiten und Kräfte bewusst geworden

- Ihre Beschwerden haben nachgelassen 

- es geht Ihnen besser.


In dieser Phase geht es auch darum, dass Sie sich Gedanken über Ihre weitere Zukunft machen, wie z. B.

- Welche Ziele habe ich für meine weitere Entwicklung?

- Was kann/werde ich tun, um diese Ziele zu verwirklichen?

- Was kann ich tun, wenn mein Problem oder meine Krise wieder auftritt?


Dauer der Beratung

Eine Beratungsstunde dauert, je nach Vereinbarung,  60 Minuten oder 90 Minuten.

Die Mehrzahl der Beratungsprozesse dauert erfahrungsgemäß zwischen 3-10 Sitzungen.



Was kostet eine Beratung?

Zunächst: Beratungen werden nicht von den gesetzlichen und privaten Krankenkassen bezahlt.

Als Selbstzahler haben Sie trotzdem Vorteile:

- die Beratung wird nicht von einer Krankenkasse dokumentiert

- eine lange Wartezeit wie bei einem Therapieplatz entfällt, Sie bekommen bei mir zeitnah einen Termin

- über die Dauer der Beratung und die Häufigkeit der Termine entscheiden Sie selbst und behalten so Ihre vollständige Entscheidungsfreiheit. Sie haben nach jedem Gespräch die Möglichkeit zu entscheiden, ob Sie weitere Gesprächstermine vereinbaren möchten

- die Beratung orientiert sich an Ihren individuellen Bedürfnissen und Ihrer ganz persönlichen Situation

- die Beratung findet in einer entspannten Atmosphäre in meinen angenehm gestalteten Räumlichkeiten statt oder nach Vereinbarung auch bei Ihnen zuhause.


Preise auf Anfrage.

Das Erstgespräch zum Kennenlernen ist kostenfrei.


Beratung per Email oder Skype


Ich biete Ihnen nach Absprache auch die Möglichkeit, eine Beratung über Telefon, Email oder Skype zu gestalten, wenn Sie z. B. kein direktes Gespräch möchten oder es zeitlich zu keinen Vor-Ort-Terminen reicht. 

In diesem Fall findet eine individuelle Honorarvereinbarung statt.







Rechtlicher Hinweis:Meine Beratertätigkeit verträgt sich mit den etablierten Therapieformen und steht weder im Widerspruch zu medizinischen noch zu naturheilkundlichen Therapien und Verordnungen. Ich stelle keine Diagnosen und führe keine Heilbehandlungen im medizinischen Sinne aus. Es handelt sich um eine psychologisch beratende Tätigkeit außerhalb der Heilkunde. 

Ich arbeite jederzeit gerne auf Wunsch mit Ärzten oder Einrichtungen zusammen.