"Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen."                
 

Beratung und Begleitung bei Trauererfahrung

Sie haben einen geliebten Menschen verloren - nichts mehr in Ihrem Leben ist jetzt so, wie es einmal war?


Sie stecken in einer Zeit der tiefen Trauer, der Einsamkeit und vielleicht auch der Wut?


Sie haben Zukunftsängste und wissen nicht, wie Sie ohne den geliebten Menschen weiterleben sollen und können?


Sie spüren vielleicht die Erwartungshaltung Ihrer Umgebung, dass Sie doch endlich mit Ihrer Trauer zurechtkommen sollen, wenn der Verlust schon einige Zeit zurückliegt?


Vielleicht haben Sie auch ein geliebtes Tier verloren und niemand versteht, warum Sie um ein Tier trauern?


Sie brauchen Jemanden, der Sie versteht, der Sie auffängt und tröstet?


Sie wollen Ihre Gefühle besser verstehen lernen und Ihre Lebensenergie zurückgewinnen?


Als ausgebildete Trauerbegleiterin biete ich Ihnen an, Sie in den einzelnen Phasen der Trauer auf Ihrem ganz persönlichen, individuellen Weg ein Stück weit zu begleiten.
In geschützter Umgebung können Sie mit mir offen und direkt über das Erlebte und Ihre Trauer sprechen.
Ich arbeite nach dem Ansatz von Roland Kachler, in dem es nicht darum geht, den/die Verstorbene/n loszulassen, wie es oft von der Umgebung und der Gesellschaft erwartet und gefordert wird, sondern eine innere, weitergehende Beziehung zu ihm/ihr zu finden und zu gestalten.
So kann eine innere Beziehung zum geliebten Menschen weitergelebt und in das Leben nach dem Verlust auf gute Weise integriert werden.

Gerne arbeite ich auch zusammen mit Ihnen und Ihren Angehörigen, wenn dies gewünscht ist. Ich freue mich auf eine Nachricht von Ihnen.



 "Egal, zu welchem Zeitpunkt man einen Menschen verliert,  es ist immer zu früh und tut immer weh, denn keiner kann so hart zuschlagen,  wie das Leben. 
Es schlägt der Hoffnung mitten ins Gesicht, verlangt dann, alles wegzustecken, für das wir gar keine Taschen haben.
Auch akzeptieren soll man es, von Verkraften war nie die Rede."
(Erschienen am 26.04.2018 in der Heilbronner Stimme, Autor unbekannt)




Die nächsten Schritte

Kennenlerngespräch


Beratungsgespräch


Zusammenarbeit



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos