"Entweder wir finden einen Weg, oder wir machen einen."                
 


"Kreativität ist,
wenn einem bei dem,

was einem auffällt,
etwas einfällt."

(Gerhard Uhlenbruck)




Haben Sie Lust, einmal etwas ganz Neues auszuprobieren?

Möchten Sie zeichnerisch Möglichkeiten entdecken, die Ihnen erlauben Ihre Themen zu lösen?

Möchten Sie sich selbst etwas Gutes tun und sich bei angeleitetem Zeichnen ganz bewusst auf Ihre Gefühle, Gedanken und Körperempfindungen einlassen?

Möchten Sie durch eine Zeichentechnik neue Ideen bekommen, die Ihnen wieder Motivation und Inspiration geben?

Dann lade ich Sie ein, NeuroGraphik® mit mir auszuprobieren.

Neurographik ist eine kreative Transformations-Methode und vereint Elemente verschiedener Disziplinen und Fachrichtungen in sich.
Pavel Piskarev (Ph. D.), der Begründer dieser neuen Methode, ist Architekt und Psychologe.

In der Neurographik hat er verschiedene Elemente aus beiden Richtungen verbunden und so einen völlig neuen Ansatz geschaffen, mit einer zeichnerischen Methode Einfluss auf die Denkstrukturen und Muster der Informationsverarbeitung im menschlichen Gehirn zu nehmen.

Das neurographische Zeichnen spricht die Intuition und unser Unterbewusstsein an und regt Veränderungsprozesse an.
Durch die ganz spezielle Art der Zeichnung können neue Verknüpfungen im Gehirn geschaffen und alte festgefahrene Muster durchbrochen werden.
Veränderungen, die auf dem Papier entstehen, generieren neue Muster, Verbindungen und Denkweisen.


Wie funktioniert eine Sitzung mit Neurographik

Eine Sitzung unter Anwendung der Neurographik ist sowohl in der Praxis als auch Online möglich.
Die hierfür benötigten Materialien stelle ich zu Verfügung, im Falle einer Online-Sitzung schicke ich diese vorab per Post zu.

Der gesamte Ablauf der Zeichnung erfolgt nach einem neurographischen Algoritmus, der aus einfachen, klar beschriebenen Zeichenschritten besteht. Mit diesem sogenannten Basis-Algorithmus können Gefühle oder Situationen im eigenen Empfinden verändert werden.

Am Anfang legen wir ein klares Thema und Gefühl fest, welches bearbeitet werden soll. 
Ich zeichne gleichzeitig ein ähnliches Bild mit, damit ich die nächsten Schritte anhand meiner Zeichnung besser erklären und veranschaulichen kann. 
Dann erfolgt einen sogenannte "Entladung", die die Grundstruktur bzw. die Ausgangssituation für die dann folgende Zeichnung ist.
Durch weitere eingefügte und weitergeführte Linien wird das Thema verändert und nach außen an den Blattrand hin verankert.
Als nächstes wird das Gezeichnete abgerundet und harmonisiert (neurographiert). 
Schließlich wird die Zeichnung eingefärbt, dies geschieht intuitiv.
In einem weiteren Schritt gibt man den Formen und Farben des Bildes durch dicker eingezeichnete Linien Halt. 
Abschließend fixiert man mit ebenfalls dicken Linien den Bereich der Zeichnung, der für einen das Wichtigste in diesem Bild darstellt.
Die Veränderung des Bildes, die im Lauf der Zeichenepisode entstanden ist und die Veränderung der Gedanken hierzu kann nun gemeinsam besprochen werden.

Entladung


Linien






Einbinden





 

Einfärben


 


Feldlinien einzeichnen






Fixierung einzeichnen






Die nächsten Schritte


Kennenlerngespräch


Beratungsgespräch


Zusammenarbeit



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Infos
Instagram